GLL NRW Meisterschaft 2017

Wir konnten am Sonntag, den 03.09.2017, an der NRW Meisterschaft der GLL als Zuschauer teilnehmen. Nachfolgend dazu der Turnierbericht.

Turnierbericht NRW Meisterschaft

Vormerkung

Leider haben nur vier Teams den Weg zum Lasertag Köln gefunden, die anderen haben leider abgesagt oder konnten nicht kommen. Somit stand direkt zu Beginn fest, dass es ein kurzes und knackiges Turnier werden würde, in dem jeder gegen jeden spielt. Am Turnier teilgenommen haben folgende Mannschaften: LightWolves, LaserPandas, KölscheTagger sowie BlackSheep.

Turnierbeginn

Pünktlich um 9 Uhr starteten dann auch die Parteien. Den Auftakt machten die beiden Mannschaften LightWolves und LaserPandas. Oft sind diese beiden noch nicht gegeneinander angetreten, da die LightWolves regulär in der dritten Liga spielen, während die LaserPandas in der ersten verweilen.
Pro Markierung bekommt der Spieler/das Team einen Punkt. Das gegnerische Team verliert hierbei keinen.
Die erste Spielminute (Halbzeit 1) war noch sehr ausgeglichen und es war ein reger Schlagabtausch. Danach spielten die LaserPandas aber ihre Züge besser aus und der Leistungsunterschied wurde deutlich. Nach dem Seitenwechsel ging dies sogleich weiter und die Pandas zogen mit den Punkten davon. Am Ende der Begegnung stand es 162 für die LightWolves gegen 252 für die LaserPandas.
Besonders tat sich hierbei ein Spieler der LaserPandas hervor, der mit +29 Markierungen aus der Partie ging und somit entscheidend für den ersten Erfolg der LaserPandas war.

In der zweiten Partie trafen die KölscheTagger auf die Black Sheep. Den besseren Start erwischten hierbei die KölscheTagger und konnten sich einen kleinen Vorsprung zu Beginn erarbeiten. Die BlackSheep ließen sich davon aber nicht beeindrucken und konnten gegen Ende der ersten Halbzeit immer wieder auf 2-5 Markierungen Differenz herankommen. Nach dem Wechsel wurde die Begegnung dann allerdings doch sehr einseitig. Nach 2 Spielminuten der zweiten Halbzeit führten die KölscheTagger bereits mit 35 Punkten Vorsprung, nach 3 Minuten sogar mit 50. So war das Endergebnis dieser Begegnung mit 183 zu 113 doch recht eindeutig.

Nach einer kurzen Pause sind zwei der Hausmannschaften von Lasertag Köln – die LightWolves gegen die KölschTagger – angetreten. Die LightWolves verpatzten hierbei allerdings den Start und lagen nach 1 Spielminute bereits mit 25 Punkten im Rückstand. Dieser konnte dann auch nicht mehr eingeholt werden und es ging mit 36 Punkten Unterschied in die zweite Hälfte. Diesmal starteten die LightWolves besser in die Partie und konnten sich einen leichten Vorsprung erarbeiten. In der letzten Spielminute schafften aber dennoch die KölscheTagger den Ausgleich und konnten sogar in den letzten 10 Sekunden einen 3 Punkte Vorsprung erobern. Somit war das kölsche Duell entschieden und die KölscheTagger gingen als die Gewinner hervor.

Schon war auch die Hälfte des Turniers bereits vorbei. LaserPandas gegen BlackSheep hieß nun die vierte Begegnung des Tages.
Beide Mannschaften begannen sehr stark und es war nach 90 Sekunden ein ständiger Wechsel der Führung. Danach fiel allerdings die Defensive der BlackSheep und die LaserPandas konnten sich nach 3 Spielminuten eine 25 Punkte Führung erspielen und diese bis zum Ende der ersten Halbzeit sogar noch etwas ausbauen. Nach dem Seitenwechsel ging es leider für die BlackSheep – Anhänger auch direkt so weiter und nach 120 Sekunden war es wieder eine 20 Punkte Führung für die LaserPandas. Am Ende trennten die beiden Mannschaften doch 65 Markierungen. (da fehlt ein Wort)

Im Spiel um Platz drei zwischen den BlackSheep und den LightWolves ging es bereits von Anfang an heiß her. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es war ein offener Schlagabtausch. Die Mannschaft der BlackSheep konnte sich mit zunehmendem Spielverlauf eine leichte Führung erarbeiten und mit 14 Punkten Unterschied ihre erste Halbzeit gewinnen. Nach dem Seitenwechsel drehten die Spieler der LightWolves allerdings richtig auf und nach 2 Minuten konnten sie sich schon einen Vorsprung von 20 Punkten erspielen und konnten damit den Rückstand aufgeholen. Eine weitere Minute später war es bereits ein 40 Punkte Vorsprung und somit konnten sich die LightWolves am Ende den dritten Platz des Tages sichern.

Im allerletzten Spiel des Tages standen sich die KölscheTagger und LaserPandas gegenüber. Die KölscheTagger begangen direkt stark und konnten sich nach zwei Minuten einen 20 Punkte Vorsprung erarbeiten. Es schien schon fast eine klare Halbzeit zu werden, allerdings gaben die LaserPandas nicht auf und konnten gegen Ende sogar noch fast den Ausgleich schaffen. Somit war nach der ersten Halbzeit noch offen, wer am Ende den Tagessieg holen würde. Aber auch in der zweiten Halbzeit waren die KölscheTagger stärker und lagen nach 2 Minuten mit 15 Punkten vorne. Allerdings, anders als in der ersten Hälfte, schafften es die LaserPandas nicht mehr aufzuholen und verloren deutlich mit 60 Punkten Unterschied die zweite Hälfte.

Plazierungen

Am Ende also folgende Plazierungen:
Platz 1: KölscheTagger
Platz2: LaserPandas
Platz3: LightWolves
Platz4: BlackSheep

Schlusswort

Wir danken der GLL, dass wir an diesem Turnier teilnehmen konnten. Ebenso hatten wir die Möglichkeit ein Interview mit der Leitung der GLL zu führen, welches wir ebenfalls bald hier veröffentlichen werden.

Teilen diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

*