FAQ

Antworten über Fragen zu Lasertag, dem Sport sowie dieser Seite. Hier findet ihr die Top 10 der meist gesuchten Fragen, unabhängig von der Kategorie. Absteigend nach ihrer Häufigkeit.

Lasertag auch bekannt unter Laser Tag oder LaserTag ist eine in Deutschland noch recht junge Fun Sportart aus Amerika. Gespielt wird in einer mit schwarz-licht beleuchteten Arena(Halle). Dass Ziel hierbei ist es den Gegenspieler durch das markieren (engl Tag) zu deaktivieren. Wie das Wort Gegenspieler auch bereits andeutet, handelt es sich hierbei um ein Spiel. Vergleichbar ist es mit einem modernen Räuber und Gendarm. Dies hat nichts mit einer Kriegssimulation zu tun. Um Punkte für euer Team zu sammeln, markiert ihr daher eure Gegenspieler und dieser ist für 5-6 Sekunden (in der Regel, je nach Arena anders) deaktiviert. Das Team das am Ende die meisten Punkte erringen konnte gewinnt diese Spielrunde.

Unterschieden werden sollte allerdings zwischen dem Begriff „Lasertag“ und „Lasergame“. Dieser Unterschied ist in Punkt 2 näher erläutert.

Teilen diesen Beitrag

Solltet Ihr einen Geburtstag oder ein sonstiges Event in der Halle planen, ist eine Reservierung erforderlich. Ebenfalls sollte man an den Wochenenden, ins besonders Samstags und Sonntags Nachmittags vorab buchen. Zu den meisten anderen Zeiten solltet ihr sonst auch ohne Buchung spielen können. Dieses wird allerdings mit einer längeren Wartezeit sein. Um sicher zu gehen dass Ihr an diesem Tag spielen könnt, ruft am besten einfach vorher an. Eine Reservierung hierbei ist in vielen Fällen verbindlich und muss bei nicht erscheinen vorab storniert werden. Sollte dies nicht der Fall sein fordern viele Arenen dennoch den vollen Spielpreis. Erfahrungsgemäß sind auch Events immer eine Vielzahl an Spielern in der Anlage. Um auch sicher zu dem erhofften Spielspaß zu kommen sollte man sich vorab Tickets für das Ereignis besorgen.

Teilen diesen Beitrag

Die Definition von Lasertag ist ja bereits in Punkt 1 erläutert. Lasergame hingegen ist eher eine Militärische Simulation. Diese Art des Lasergame wird ebenfalls mir Markierern (engl Phaser) gespielt. Die allerdings eher wie eine Waffe aussehen oder sogar ein Nachbau einer echten Waffe darstellen. Daher sind diese Spielsysteme in den meisten Städten entweder erst ab 16 Jahren oder sogar erst ab 18 Jahren freigegeben. Die Spielfläche ist hierbei meistens nicht in einer Halle, sondern draußen auf einem extra Gelände. Auf diesen außen Flächen ist auch oft Paintball möglich.

Es gibt allerdings auch Arenen, in dessen mit den Realistischen Systemen Indoor ein Spiel möglich ist.

Bei Lasertag befinden sich die zu markierenden Stellen an der Brust, am Rücken, an den Schultern und am Phaser selbst. Beim Lasergame hingegen trägt man keine Weste und es gibt nur zwei Trefferzonen Kopf und Waffe selbst. Dies ist ein großer Unterschied beim spielen.

 

Teilen diesen Beitrag

Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen müsst Ihr etwa 30 min vorher in euer Arena erscheinen. Anschließend wird euch ein Mitarbeiter, entweder per Video oder persönlich die Grundlagen erklären. Nach dieser Einweisung zieht man im Westen Raum die Ausrüstung an. Von der Halterung genommen, wird diese entweder über den Kopf gestülpt oder wie eine Jacke angezogen, im Anschluss wird der Phaser von der Sicherung gelöst. Nach dem Eintritt in die Arena beginnt das Spiel wenige Augenblicke später. Dies teilt euch die Weste oder aber auch eine Ansage in der Arena mit. Nach der Spielzeit, befestigt man den Phaser wieder an der Vorrichtung und hängt die Weste zurück an ihren Platz. Anschließend erwartet euch in der Lounge euer Auswertung des Spieles. Dort erfährt ihr welches Team gewonnen hat und wer die meisten Punkte erzielt hat. Diese Auswertung unterscheidet sich hierbei je nach Arena und Spielsystem.

Nach einer Pause von etwa 15-30 Minuten beginnt dann euer nächstes Spiel.

Teilen diesen Beitrag

Lasertag ist grundsätzlich nicht gefährlich, solange man sich an die Sicherheitshinweise während der Einweisung hält. Unfälle können natürlich immer mal wieder passieren. Solltet Ihr oder eure Kinder euch verletzt haben, wendet euch an die Mitarbeiter in der Anlage.

Um gefahren frei zu spielen, solltet ihr als Frau keine hohen Schuhe mit Absatz tragen. Ein festes Schuhwerk, also keine Flip Flops ist ebenfalls Pflicht. Sollte die Arena eine Treppe oder Rampe besitzen, geht diese vorsichtig und langsam herunter. Um 90 Grad Ecken sollte man ebenfalls nicht zu schnell gehen.

Teilen diesen Beitrag

Es gibt Arenen in denen keine oder fast keine Lichteffekte angebracht ist. Bei anderen hingegen, ist es wahres Feuerwerk in der Arena. Um ein Entscheidung darüber zu treffen, solltet Ihr mit eurer Arena vor Ort und dem behandelten Arzt sprechen. So seid ihr auf der sicheren Seite und habt dennoch Spaß.

Teilen diesen Beitrag

Sollte man gegen einen der Folgenden Stoffe allergisch reagieren, Formaldehyd, Glutaraldehyd, Glyoxal oder der gleichen. Empfehlen wir vorab beim Personal der Arena zu erfragen welches Desinfektionsmittel verwendet wird. Einige Arenen verwenden bereits für Allergiker geeignetes Spray. Bei anderen ist diese Art der Allergie und die damit verbundenen möglichen Folgen noch nicht angekommen.

Teilen diesen Beitrag

Lasertag ist grundsätzlich auch mit Übergewicht möglich zu spielen. Die Westen sind universell verstellbar, dadurch kann die Weste an die jeweiligen Körpermassen angepasst werden.

Teilen diesen Beitrag

Lasertag ist in den meisten Städten ab 10. beziehungsweise ab 12. Jahren freigegeben. Es gibt hierbei allerdings auch Ausnahmen wo keine Altersgrenze vorgegeben wird. An dessen Stelle muss das Kind eine gewisse Größe etwa ab 1.20-1.40 besitzen. Jede Kommune legt nach aktuellem Stand (März 2017) seine eigenen regeln hierzu fest.  Eltern sollten darauf achten, wie sich ihr Kind während und nach dem Spiel verhält.  Leider müssen wir dies an dieser Stelle sagen, dass nicht jeder so gut auf sein Kind acht gibt.  Manche Kinder nehmen dieses Spiel sehr ernst und sprechen von „Krieg“ nach einer Runde. Hier leidet dann nicht nur der Spielspaß für die anderen Gäste, sondern auch das Kind sollte darüber aufgeklärt sein.

Teilen diesen Beitrag

Um Lasertag spielen zu können, brauch man keine spezielle Kleidung. Man sollte nur darauf achten, das jede Art von Vermummung oder Maskierung nicht erlaubt sind.

Auch Tarnanzüge sowie weitere Militärische Ausrüstung ist ebenfalls nicht erlaubt.  Man sollte allerdings für nach dem Lasertag ein anderes T-Shirt oder ähnliches zum Wechseln mitbringen.

Da Lasertag körperlich anstrengend ist, werdet ihr nach den Runden schwitzen.

Teilen diesen Beitrag

Teilen diesen Beitrag